Lordlucky zahlt keine Provision mehr, stattdessen einen lächerlichen CPL Deal

#1

Hallo Leute,

ich habe gerade von meinem Account Manager die Meldung bekommen das es nur noch CPL (Cost per lead/Cost Per Registration) bei Lordlucky aka. Lapalingo gibt. Mir wurde dabei der folgende Deal vorgeschlagen:

0-15 Players : €5 CPL

16-35 Players : €8 CPL

36-50 Players : €10 CPL

51+ Players : €12 CPL

Ich wusste nicht ob ich darüber lachen oder weinen sollte und finde es echt dreist. Sicherlich setzen sich die Preise aus den letzen Umsätzen zusammen aber ganz ehrlich, mit den ganzen Rabbit sch… gab es nur ärger.

Ich habe den Account Manager höflich darauf hingewiesen das der Deal totaler schmutz ist Auch habe ich denen nochmal geschrieben, das Rev. Share oder Hybrid Deals bis Juni 2021 noch Gültigkeit haben.

Ganz ehrlich. 5 Euro für einen Spieler und dann nichts weiter macht keinen Sinn. Damit verdient man kein Geld mehr.

Was haltet ihr davon?

#2

Das klingt echt lächerlich. Haben sie denn gesagt, warum sie keinen CPA / RS mehr zahlen?

Fair wäre ja eher der aktuelle CPA multipliziert mit der Rate Anmeldung zu Einzahler.

#3

Hi Bernd, erst kam diese Meldung

“According to Section 5 ‘Advertising’, Para. 6 of the GlüStV 2021, Affiliate remuneration based on revenue, deposits, turnover, wins or losses are prohibited, this is extended to players that have opened an account prior to the 15th October 2020 and will also effect players that convert after the 15th October 2020. Revenue share, hybrid and CPA deals are no longer permissible for German traffic.”

…und auch mit der Info das sich die Account Manage melden werden, siehe Beitrag oben.

Ich habe dann nochmal darauf hingewiesen das die Änderung erst ab dem Juni/Juli 2021 gilt oder umzusetzen ist. Aber Rabbit Entertainment ist das scheinbar egal. Kein anderes Partnerprogramm macht das aktuell und alle andern haben bestätigt das CPA, Hybrid oder RS erst ab Juni/Juli 2021 nicht mehr ausgezahlt werden dürfen.

Rabbit Entertainment hat mir noch angeboten den Traffic bis Dezember zu messen und man wolle entscheiden on der CPL Deal höher oder niedriger wird. LOOL

Zitat von Bernd “Fair wäre ja eher der aktuelle CPA multipliziert mit der Rate Anmeldung zu Einzahler.”
Ja, auf jeden Fall. Wenn der CPA stark genug ist. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da gab es 250 Euro CPA für einen FTD der nur 20 Euro Umsatz machen musste.

#4

Mir ist bisher auch kein anderer Anbieter bekannt, der das so handelt. Aber gut, müssen die dann schauen, ist in der Form dann wahrscheinlich eher ein Bumerang.

1 Like
#5

Da hast du recht. Momentan gilt es abzuwarten aber wie du schon meinst es ist schade um die im laufe der Jahre gesammelten RS Spieler.

#6

Ja, auf jeden Fall. Wenn der CPA stark genug ist. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da gab es 250 Euro CPA für einen FTD der nur 20 Euro Umsatz machen musste.

Die Zeiten gibt es immer noch, kommt nur auf deine Trafficsource an.

#7

Hallo Zusammen,
Ich habe eure schreiben ihr gelesen, Ich kann nur ein sagen eine Herren.
Wer website hat der Marketing macht der sollte immer standhaft sein mit den Casino Betreibern.
Am ende machst du immer das Deal mit den Affiliate Team von den Casino Anbieter!

Eins kann ich euch sagen wenn der Affiliate Team oder der Person weg ist hast du Verloren! Weil den Deal hast du nur mit im gemacht sagen die Betreiber leider!.
Dan stufen die dich runter m it CPA oder FTD egal was es ist.

Oder das Schlimmste ist der Affiliate Person wechselt zu einen anderen uns wirbt dich wider für einen anderen Casino Anbieter. Das spiel geht immer so weiter.

Ich kann euch nur ein Sagen meine Herrn. Alles Schriftlich machen nicht nur Mail schreiben sondern auch A4 Papier und mit denen Casino Betreiber Stempel und den Geschäftsführer. Da mit du immer was in der hand hast. Da mit Sicht man ernstigkeit der Menschen (Casino Anbieter).

Schöne Grüße an alle
BetAffiliate

#8

Wir von www.casinoplaner.com haben recherchiert und herausgefunden, dass mit den Regulierungen in Deutschland ab ca. Juli wohl nur noch CPA-Deals gemacht werden. Von Seiten der Casinos wurden wir noch nicht dahingehend informiert, doch zeigen unsere Recherchen, dass es wohl in diese Richtung gehen wird. Was sind da eure Kenntnisse?

#9

Ja das stimmt, die Vergütung darf nicht mehr an die Verluste der Spieler gekoppelt werden. Damit fällt RS auf jeden Fall weg. Allerdings dürfen die meisten Anbieter auch nicht mehr als Casino beworben werden.

Und etwas Offtopic: Dir ist bewusst das die Links hier nofollow sind und diese bei Google nicht zählen? Ich denke es wird sich auch keine von uns über deine Seite bei einem Casino anmelden.