Content in anderen Sprachen als Deutsch / Englisch

#1

Hallo ihr :slight_smile:
Mich würde mal interessieren, ob schon jemand Erfahrungen gemacht hat, Content in anderen Sprachen als Deutsch und Englisch zu erstellen. Ich bin aktuell am überlegen, ob ich bestimmte Webseiten mit einer russischen Version ausstatte, da von dort auch ordentlicher Traffic kommt.

Nun ist es natürlich nicht so, dass es für russische Spieler nicht bereits genug Portale gibt, aber das gilt ja genauso auch für DE und International (Englisch) - und dennoch kann man mit der richtigen Strategie weiterhin seine Brötchen verdienen.

Mein Problem ist nun, dass, sofern man der jeweiligen Sprache nicht mächtig ist, man natürlich zwangsweise auf externe Hilfe angewiesen ist. Es sei denn man hat Freunde, Geschäftspartner die z.B. Russisch sprechen.

Ich bin etwas skeptisch, ob ich wirklich Texte veröffentlichen möchte, deren Inhalt ich nicht wirklich verstehe und bei deren SEO ich nicht wirklich sicher sein kann. Eventuell könnte die Investition dann nach hinten losgehen und das Gesamtranking der jeweiligen Domain negativ beeinflussen.

Mir ist natürlich klar, dass größere Agenturen, wenn sie einen neuen Markt “erobern”, Mitarbeiter einstellen, die diese Sprache sprechen und sich gut im Markt auskennen, doch das wäre mir eine Nummer zu groß.

Hat irgendjemand schon Erfahrungen damit gemacht, ein solches Vorhaben umzusetzen?

LG Jan

#2

Hallo Jan,

auch wenn ich selber noch nicht in dem Szenario bin, hier meine Gedanken dazu:

Schau dir gerade im Fall Russland nochmal die komplette Marktsituation an, ich weiß selber nicht wie hier der legale Stand ist, aber ich meine gelesen zu haben das Russland dort mit Netzsperren arbeitet und teilweise auch schon Webseiten angeschrieben und blockiert hat, die ihre Inhalte nicht mal in russisch anbieten.

Ansonsten in Bezug auf Content, wenn es keine Option ist das du da dauerhaft jemanden anstellst, dann würde ich vielleicht gerade zu Anfang (bei der Suche nach Contentschreibern) die ersten paar Texte korrekturlesen lassen, gerade um da eine zweite Meinung einzuholen. Aufpassen musst du dabei allerdings, das die Agentur für das Korrekturlesen wirklich seriös ist, andernfalls kreiden die vielleicht Fehler im Text an, nur um den Auftrag selber abzustauben. Am besten also jemanden in deinem Umfeld anhauen, den du persönlich kennst und vertrauen kannst.

Außerdem würde ich es persönlich wahrscheinlich langsam antesten, da du ja zu Anfang noch überhaupt keine Erfahrungen in dem neuen Markt hast (bzgl. PV usw.)

Hoffe das hilft dir ein bisschen weiter.

Viele Grüße
Bernd

#3

Hallo Jan,

nein, habe ich bisher auch noch nicht - nur Deutsch & Englisch. Und ehrlich gesagt bin ich froh darüber, denn solange ich keine Vertrauensperson für diesen Bereich habe, würde ich das auch nicht tun. Am Ende trage ich als Betreiber der Webseite(n) ja dann doch die Verantwortung, würde mich aber wie @Bernd ja auch erwähnt hat, nicht gut genug mit den russischen Gesetzen auskennen und dann eventuell Fehler machen, die auch dem Deutschen und Englischen Content Schaden zufügen. (z.B. Sperrung der Domain etc.)

Solche Vorhaben können natürlich sehr lukrativ sein (wenn alles perfekt durchgeplant und insbesondere der rechtliche Aspekt nicht außer Acht gelassen wird), mir wäre das ehrlich gesagt aber eine Nummer zu groß.

Eine weitere Option wäre eventuell noch, sich mit einem Partner vor Ort zusammenzutun, der eine bessere Marktkenntnis hat…

Beste Grüße,
Markus

#4

Danke sehr für die informativen Antworten. Ja, ihr habt Recht es ist kein leichtes Vorhaben und ich bin auch immer noch am hin- und herüberlegen & durchrechnen. Mit Content in russischer Sprache würde ich ja nicht speziell auf Personen mit wohnhaft in Russland zielen, aber das muss ich nochmals genau durchchecken in wie weit das jetzt wieder eine rechtliche Grauzone ist. Russisch wird immerhin in 14 Ländern z.T. als Muttersprache gesprochen und ein Teil dieser spielt auch gerne mal im Online-Casino, wie man anhand diverser Anbieter mit russischer Version erkennen kann.

Habe auch schon andere Affiliate Seiten gesehen, die Content auf Russisch anbieten, also irgendwie sollte es doch funktionieren. Die Idee und den Ratschlag mit der Agentur werde ich mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen… Danke